Einige Geheimtipps für unsere Zeitreisenden

 

Anreise:

 

Die Anreise mit dem Auto ist bequem und Sie werden bestimmt einen Parkplatz finden. Wir empfehlen dennoch, die Bahn zu nehmen: Nicht nur ersparen Sie sich den obligatorischen Stau bei der Zu- und Abreise, Eggenburg liegt obendrein direkt an der Franz-Josefs-Bahn. Der Bahnhof in Eggenburg ist nur wenige Gehminuten vom Festgelände entfernt – und damit näher als die meisten Parkplätze.

 

Bei Fragen:

 

Falls Sie sich in Eggenburg noch nicht auskennen oder Sie einen Programmpunkt auf keinen Fall verpassen wollen, falls Sie spezielle Wünsche für Ihr Mittagessen haben oder nach speziellen HandwerkerInnen oder HändlerInnen suchen, stehen Ihnen die netten MitarbeiterInnen im Fraghäusl am Hauptplatz gegenüber der großen Bühne gerne Rede und Antwort.

 

Einkaufen:

 

Auch wenn Sie nicht mit der Absicht kommen, auf unserem Fest etwas zu kaufen – das Angebot ist so groß und vielschichtig, dass die meisten Zeitreisenden trotzdem nicht mit leeren Händen heimkommen. Waren, die man sonst nirgendwo bekommt, werden auf der Zeitreise ins Mittelalter angeboten – nehmen Sie sich vorsichtshalber lieber einen Rucksack mit, denn Plastiksackerl werden sie auf einem Mittelalterfest nicht erhalten.

 

Erste Hilfe:

 

Das Rote Kreuz steht Ihnen mitsamt ihren Ärzten vor Ort im Fall des Falles zur Verfügung. Der genaue Ort am Festgelände ist im Programm eingezeichnet.

 

Essen und Trinken:

 

Für Essen und Trinken ist ausreichend gesorgt. Für jeden Geschmack findet sich die geeignete Speise: Von kleinen Snacks wie "Kasspotzn" bis zum ritterlichen Ochsenbraten sowie veganen Gerichten ist alles dabei. Bedenken Sie jedoch, dass sich vor allem zur Mittagszeit besonders viele Menschen Essen holen wollen. Selbst die fleißigsten Hände kommen da nicht immer nach. Dementsprechend braucht es um diese Zeit manchmal etwas Geduld, oder Sie essen an diesen Tagen einfach etwas später.

 

Hunde:

 

Beachten Sie bitte, dass aufgrund einer polizeilichen Anweisung für Hunde auf dem gesamten Festgelände Beißkorbpflicht gilt. Dies müssen wir an den Kassen bereits kontrollieren – Hunde ohne Beißkörbe dürfen wir laut Polizei ohne Ausnahme nicht einlassen. Bedenken Sie bitte auch, dass die Zeitreise ins Mittelalter auch viel Stress für Hunde bedeuten kann – viele verschiedene, fremde Gerüche, viele laute, plötzliche Geräusche und stellenweise auch Gedränge. Wir nehmen daher unsere Hunde nicht auf die Zeitreise ins Mittelalter mit.

 

Kleidung:

 

Um in mittelalterliche Stimmung zu kommen und die Zeitreise ins Mittelalter so richtig genießen zu können, empfehlen wir eine mittelalterliche Bekleidung! Diese muss gar nicht aufwändig oder teuer sein. Im Internet findet sich eine große Zahl an Anleitungen zum Selbernähen mittelalterlicher Gewandungen.

 

Kommunikation:

 

Die Darsteller, Handwerker und Händler freuen sich, wenn Sie sie ansprechen. Wenn sie nicht gerade zu einem Auftritt müssen, sind sie gerne bereit, Ihnen Informationen zu geben, und dabei werden Sie viel Neues – beziehungsweise Altes – kennenlernen.

 

Pfand:

 

Die Zeitreise ins Mittelalter legt strenge Maßstäbe an die angebotenen Waren und Leistungen. Getränke werden daher beispielsweise nicht in Gläsern (Ausnahme: Weinstände) oder gar Plastikbechern ausgeschenkt, sondern in Tonkrügen mit dem ersten bekannten Siegel der Stadt Eggenburg bzw. dem Wappen des Vereins zur Erforschung des Mittelalters in Eggenburg. Das ist nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch stimmungsvoller. Die Krüge können Sie entweder als Andenken und Nutzgegenstand mit nach Hause nehmen oder aber an jedem Gastronomiestand zurückgeben.

 

Sonne:

 

Vergessen Sie an heißen Tagen nicht auf einen Sonnenschutz! Eggenburg ist eine Stadt, Bäume sind entsprechend rar und die wenigen Schattenplätze daher schnell belegt.

 

Unterkunft:

 

Wer das Fest an beiden Tagen besuchen möchte und dazwischen nicht heimfahren will, sollte sich rechtzeitig ein Zimmer in Eggenburg oder in der näheren Umgebung reservieren – am besten bereits ein Jahr zuvor! Weichen Sie auch auf Unterkünfte in der nahen Region aus – viele Quartiere sind durch Stammkunden, sie seit Jahren auf die Zeitreise ins Mittelalter kommen, belegt und dementsprechend lange im Voraus ausgebucht. Für nähere Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten wenden Sie sich bitte an die Touristeninformation Eggenburg, Tel. +43 (0) 2984 3400, oder an Camping Eggenburg, Hr. Bauer, +43 (0) 664 113 91 86.

 

Vorverkauf:

 

Wenn Sie an beiden Tagen das Fest besuchen möchten, empfehlen wir Ihnen die 2-Tages-Karte. Diese ist nicht nur billiger als zwei Einzelkarten, Sie können sie obendrein im Vorverkauf erwerben und damit am Festtag lockeren Schrittes an den Schlangen an den Kassen vorbeigehen – und die können bei entsprechendem Wetter lang sein!

 

Wetter:

 

Das Fest findet bei jeder Witterung statt. Informieren Sie sich am besten über eine gängige Wetterseite, wie das Wetter in Eggenburg wird – Regenschutz oder doch die Sonnencreme?

 

Zeit:

 

Nehmen Sie sich für das Fest viel Zeit. Es gibt Unmengen zu besichtigen und zu entdecken.

 

Zeitreise und Facebook

Nutzen Sie unsere Facebookseite nicht nur um Neuigkeiten zu erfahren, sondern tauschen Sie sich auch mit anderen Gästen aus. Mitfahrgelegenheiten, Gewandungen, Treffen, Tipps uvm.

Facebookseite Zeitreise

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf der Zeitreise ins Mittelalter!